Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Tratschen und Smalltalk. Wie es uns so geht im Alltag und so weiter ...

Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon milkvampir » Fr 11. Mai 2012, 12:05

Hallo,

ich bin neu hier und hab mich auch schon vorgestellt. Nun habe ich selbst eine Frage!

Mein Sohn ist im Umgang mit unserem eigenen Zoo ziemlich grob! Ich bin zwar ständig hinter ihm her, aber trotzdem passieren gelegentlich Dinge, für die ich mich schäme, weil ich nicht aufgepasst habe!

Unsere kleine Katze wurde die Treppe hinuntergeworfen, sie wird gejagt, unsere Hunde müssen öfter Genervt über sich ergehen lassen, wie z>B. dass er sich raufsetzen möchte.

Ich bin ja, wie gesagt zu 99% dabei, aber es ist wirklich schwierig gleich im Ansatz zu verhindern. Ich werd allerdings auch immer besser!

Ich erkläre ihm ja dass man vorsichtig sein muss und dass es wehtun kann wenn die Katze zu grob gestreichelt wird, aber es bleibt halt auch nicht immer alles im Hinterkopf wenn die Katze wieder sein Interesse weckt.

Wie ist das bei euren Lieblingen?

LG Mone
milkvampir
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2012, 13:20

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon Libelle » Fr 11. Mai 2012, 12:11

Mona, P. war am Anfang grob, er wollte auf einem Hund sitzen, den Schwanz ziehen usw. Inzwischen liebt er Tiere und streichelt er sie. Vieles hat die Pferdetherapie beigetragen (danke liebe ICH :D ). ICH ist unsere Forenteilnehmerin Andrea vom Verein "Pferde Stärken", die mit extrem viel liebe und Engagement vieles weiter gebracht hat.
Benutzeravatar
Libelle
 
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:21

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon milkvampir » Fr 11. Mai 2012, 13:09

Das klingt aber sehr gut. Mein Kleiner nimmt grad an einem Reitproject teil, im KiGa! :-)

Da koennte ich als mami ja auch mal nach einem Reitverein schauen, oder?

Einzelheiten koennte man ja vorher klaeren!

Nach der lieben Dame muss ich mal Ausschau halten, sie kann mir bestimmt auch ein/ zwei Tipps geben ;-)

LG Mone
milkvampir
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 10. Mai 2012, 13:20

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon Libelle » Fr 11. Mai 2012, 19:21

Mone schau auf diesen Link:
http://www.therapie-am-pferd.at/
Andrea ist unter anderem Autistenmentorin und unterstützt uns aktiv ganz toll! Wir durfen immer mitschauen oder setzen uns in die Bauernstube und trinken genüsslich unseren Kaffee.
Benutzeravatar
Libelle
 
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:21

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon Yve » Sa 12. Mai 2012, 22:17

Wir haben selbst keine Haustiere (hab schon genug zu tun :) ) Wir hatten allerding zwei Zwischenfälle mit unserer Großen weil die Tiere nicht so wollen wie sie meinte das sie sollen. So hat sie mal eine Katze am Schwanz gezogen, weil die einfach nicht MIAU machen wollte. Nachdem die Katze aber gleich gefaucht und gekratzt hat, hat sie gelernt, das man vorsichtig sein muss. Einen Schreck hat sie mir mal eingejagt als sie einen Wachhund aus Nachbarschaft streicheln wollte und ich nicht schnell genug war. Da war die kleine Hand *haps* im Maul verschwunden, der Hund hat aber gleich wieder aufgemacht und sie hatte nicht einen Kratzer. Die Warnung vom Hund hat sie aber sehr verwirrt, wenn der Hund die Schnauze rausstreckt ist streicheln nämlich kein Problem. Ich hab ihr dann erklärt das das ein Wachhund ist der auf das Haus aufpasst und das der nicht mag wenn sie Ihre Hand reinsteckt, dann haben wir ihn gelobt das der so schön brav aufpasst und dann war gut. Einem anderen Hund der sie anknurrt hat sie seelenruhig erklärt das er ein Hund ist und WAU machen muss :)

Die Große versucht auch immer wieder uns zu überreden selbst Tiere zu Hause zu haben. Allerdings kommt sie mit so Sachen wie: Ein Zwergwidder, Ein Schaf, Ein Huhn usw...

Also die Mädels lieben Tiere...grob sind sie eher im Umgang mit Menschen.

:)

LG
Yve
Yve
 
Beiträge: 50
Registriert: Mi 25. Apr 2012, 22:37

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon mamasami » Mo 25. Jan 2016, 10:46

Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem Forum, als Mama eines frisch-diagnostiziertem Dreijährigem.

Sami quält unseren Kater seit Weihnachten massiv! Er zieht ihn am Schwanz durch die Wohnung,
er sticht ihm ins Auge, haut und drückt ihn und bewirft ihn mit Spielsachen. Dabei lacht er sich
scheckig. Dummerweise ist unser Kater sehr gutmütig. Wenn er am Schwanz gezogen wird, legt
er sich auf den Rücken, damit es besser rutscht, habe ich den Eindruck. Selbst wenn er Sami
kratzt und anfaucht, lässt Sami nicht locker. Er weint zwar und ist erschüttert, aber macht
wenige Minuten nahtlos weiter mit seinen Angriffen. Er kann den Drang die Katze in Aktion zu
bringen offensichtlich nicht regulieren - nur wir auch nicht! Weiß nicht mehr weiter, weil dieses
Verhalten den ganzen Alltag füllt, sobald er aus der Kita zurück ist. In der I-Kita haben wir
dieses Problem nicht, auch wenn er mich immer wieder fragt, ob er diesem oder jenem Kind auf
den Kopf hauen darf. Er meint das ganz ernst. Als würde er fragen, ob er mit ihnen spielen darf.
Wir haben alles probiert: Katzenspielzeug, Anleitung zum richtigen Streicheln, immer wieder
erklärt, ihn in sein Zimmer gestellt (bei offener Tür) usw. Wir sind am Ende mit unserem Latein!

S.O.Cat!
mamasami
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 10:28

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon Bippos Papi » Mo 25. Jan 2016, 16:30

Hallo Cat,

herzlich willkommen in unserem Forum! Darf ich fragen, welche Diagnose ihr bekommen habt? Bei Autismus z.B. ist es so, dass die Kinder angemessenes Verhalten nicht einschätzen können und erst mühsam lernen müssen. Die Fragen, die er stellt, ob er die anderen Kinder in der Kita schlagen darf oder nicht, deuten schon ein bisschen darauf hin. Bei ADHS ist es sicher auch eine Funktion der Hyperaktivität. Sozialkompetenz bei Dreijährigen ist wahrscheinlich noch zu früh, aber vielleicht gibt es da Möglichkeiten.

Wichtig ist es, das Tier vor den Quälereien zu schützen, aber wie? Vielleicht merkt er gar nicht, dass er das Tier quält, sondern findet die Reaktion der Katze einfach nur lustig. Wir mussten erst lernen, dass oft langes mühevolles Erklären sinnlos ist; gute Erfolge hatten wir mit Visualisieren: Z.B. gemeinsames Zeichnen der problematischen Situation, in eurem Fall die Katze, die Schmerzen hat. Ich bin nicht so gut im Zeichnen, aber meine Strichmännchen haben schon mal geholfen, als es darum ging, bei unserem Sohn aggressives Verhalten nachhaltig zu stoppen.

Habt ihr eine/n Therapeuten/in, die euch da beraten kann?

Freue mich schon auf deine Beiträge und den Erfahrungsaustausch.

Lg Peter
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bippo (2005)
Benutzeravatar
Bippos Papi
 
Beiträge: 1229
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:12
Wohnort: Wien

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon Libelle » Mo 25. Jan 2016, 16:35

Hallo Cat, die social stories haben das Verhalten meines Sohnes verbessert. Bei Amazon kannst du social stories Bücher auch in deutscher Sprache finden.
LG Libelle
Benutzeravatar
Libelle
 
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:21

Re: Haustiere! Wie gehen eure Lieben mit ihnen um?

Beitragvon Wari » Do 3. Mär 2016, 10:47

Danke Libelle für deinen Tipp. Die Information über social stories Bücher ist auch für mich interessant.
Viele Grüsse,
Wari
Benutzeravatar
Wari
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 3. Mär 2016, 09:21
Wohnort: Dresden


Zurück zu Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste