[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4284: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3493)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4286: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3493)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4287: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3493)
[phpBB Debug] PHP Notice: in file /includes/functions.php on line 4288: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /includes/functions.php:3493)
Selbsthilfe Wahrnehmungsstörung • Thema anzeigen - Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Der Zusammenhang zwischen neurologischen Störungen und der Ernährung wird aktuell stark diskutiert. Es gibt immer wieder Studien, die das belegen und zahlreiche Erfahrungen von Eltern, die das an ihren Kindern beobachten. Es gibt aber auch noch Zweifel daran. Grund genug, das ausführlich zu diskutieren.

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon aurora » Mo 26. Okt 2015, 19:14

Habt ihr den Artikel gelesen?
http://derstandard.at/2000023936548/Hir ... mbakterien
Mein Sohn hat als Kleinkind in kurzer Zeit mehrmals Antibiotika bekommen. Er hatte damals chronischen Durchfall und eine temporäre Laktoseintoleranz.
Inzwischen hat er seit Jahren keine Ernährungs- oder Verdauungsprobleme, aber was sehr stark auffällt, ist, dass sein Stuhl völlig anders und viel stärker stinkt als von allen andern Familienmitgliedern (und auch allen anderen Menschen, mit denen ich jemals das Klo teile....). Ich nehme daher an, dass seine Darmflora anders ist als bei der restlichen Familie, obwohl wir die gleiche Nahrung zu uns nehmen.
Nun überlege ich, ob ich mal versuche, ihm eine Probiotika Kur zu geben. Hat wer diesbezüglich schon mal Erfahrungen gemacht? Welche Präparate sind empfehlenswert?
Seine autistischen Züge waren in den Jahren nach seinem chronischen Durchfall am stärksten, sind inzwischen aber zurückgegangen. Probleme hat er hpts mit der Konzentration. (er hat inzwischen auch eine ADHS-Diagnose zusätzlich zur Asperger Diagnose bekommen...). Meine Hoffnung wäre durch eine veränderte Darmflora seine Konzentrationsfähigkeit zu stärken.
aurora
 
Beiträge: 237
Registriert: So 30. Jan 2011, 19:51

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon emmi » Mi 28. Okt 2015, 10:10

Liebe Aurora,
Lieber Gerhard,

leider komme ich erst jetzt wieder einmal zum Antworten.

Der Standard Artikel ist wirklich sehr interessant und bestätigt unser tun, danke Aurora.

Bezüglich den Austestungen:
Wir haben im amerikanischen Labor (Great Plains) mit dem Urin den OAT Test (Organischesäurentest - Ernährungs- und Stoffwechselprofil) und den Peptidtest gemacht. Alles mit gefrorenem Urin. Versand über Fedex (Versandkosten wurden über das Labor verrechnet - da billiger/ Versandkostenanteil war ca. EUR 50,-- Abholung des gefrorenen und speziell eingepackten Urins von zu Hause/NÖ) Gekostet hat es insgesamt EUR 384,--. Übrigens die Laborergebnisse kommen alle in deutsch!
Stuhluntersuchung habe ich in Wien im Labor Endler gemacht. Die Ärztin dort hat mir gesagt, dass sie den Arabinosetest (Hinweis auf Pilzbefall im Darm) im Urin auch machen können.

Der Urintest aus Amerika hat auch bei uns neben dem Nachweis auf Caseinmorphin ein massiven Vitamin B6 und Vitamin C Mangel ergeben. Arabinose im Urin war deutlich erhöht -> deutet auf ein Pilzproblem im Darm hin.

Die deutsche Ärztin hat ihm P-5-P mit Magnesium (Vitamin B) von New Beginning, Acethyl-L-Carnitin von New Beinning, Vitamin C, D, ein Probiotikum und einen Nystatinfahrplan wegen dem Pilz empfohlen.

Ich habe mich dann entschieden, neben der Diät, die Darmsanierung hier vor Ort alternativ begleiten zu lassen - ohne einem Nystatinfahrplan. D.h. ich habe ihn mit Bioresonanz austesten lassen.
Ergebnis:
auch hier hat sich Milch-, Gluten- und Sojaunverträglichkeit bestätigt
die empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel wurden bei der Testung bestätigt, somit haben wir mit
P-5-P mit Magnesium NB
Vitamin C von Pure Encapsulations
Vitamin D von Pure Encapulations
Acethyl-L-Carnitin NB
begonnen.
Als Probiotikum verwenden wir seitdem Biogena Junior Omni Bo 6 (Pulver) und zur Darmregulierung noch Aloe Bits n´Peaches (flüssig) von Forever. Wegen der Fructoseunverträglichkeit bekommt er noch ein Vitaminpräperat "Frupertan".

Mit diesem Paket haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht. Das einzige was wir absetzten mussten, war Acethyl-L-Carnitin, da hat er nach ca. 2 Monaten Bauchweh bekommen.

Anfangs war es ein bisschen schwierig ihm soviele Präperate "unterzujubeln". Kapseln schlucken kann er nicht. Das Probiotikum ist geschmackneutral und er bekommt es morgens in den Reis-Kokos-Drink. Die Vitaminpräperate bekommt er in einen Frucht-Reismilch-Shake. Das Aloe Vera Gel trinkt er mit etwas Wasser.

Zwischendurch lassen wir ihn immer wieder mittels Bioresonanz austesten, ob auch noch alles passt. Beim letzten Termin haben sich auch schon die Darmtestungen verbessert :-). Unanbhängig davon möchte ich anfangs nächsten Jahres nochmals Laboruntersuchungen machen, vorallem Stuhl und Arabinose, damit ich ein Feedback habe, ob eine Verbesserung auch im Labor feststellbar ist und wir am richtigen Weg sind.

Übrigens die deutsche Ärzitn kommt am 19./20. Dezember wieder nach Wien.

Ich habe hier rein zwecks Information für Interssierte und wegen konkreter Nachfrage von Aurora angeführt, welche Präperate wir nehmen. Ich bin weder Arzt noch Therapeut, somit soll dies auch keine Aufforderung sein, diese einzunehmen.

Liebe Aurora, ich kann dich nur ermutigen in Richtung Darmsanierung was zu tun. Ich wurde durch unsere Sache absolut darin bestätigt. Wir werden immer wieder von außen darauf angesprochen, was sich seit der Ernährungsumstellung und Darmsanierung getan hat. Für die Darmflora kann ich aus unserer Sicht das oben erwähnte Probiotikum und das Aloe Vera Trinkgel als hilfreich erwähnen.

lg
emmi
Emmi (T. 2009)
emmi
 
Beiträge: 135
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 10:54
Wohnort:

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon emmi » Mi 28. Okt 2015, 11:18

Lieber Gerhard,

mir ist da noch was hinsichtlich Schlaf eingefallen.

Auch unser Sohn hat in der Umstellungsphase, schlechter eingeschlafen und nicht mehr so tief geschlafen. Hat sich aber wieder normalisiert.

lg
emmi
Emmi (T. 2009)
emmi
 
Beiträge: 135
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 10:54
Wohnort:

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon aurora » Mi 28. Okt 2015, 13:47

Danke vielmals! Ich steh da noch ganz am Anfang, aber ich finde das Thema extrem spannend. Wo hast du in Wien den Stuhl anschauen lassen? Mit welcher Begründung?
Hält diese deutsche Ärztin im Dezember Vorträge?
Damals, als unser Sohn Durchfall hatte, wurde er im St. Anna Kinderspital und auch auf der Allergieambulanz von Kopf bis Fuß durchgecheckt. Es kam aber gar nichts dabei raus... Der Durchfall hörte auf, als wir 2-3 Monate Laktose wegließen (auf eigene Faust) und als er im Sommer nicht im Kindergarten war und weniger Stress hatte.
aurora
 
Beiträge: 237
Registriert: So 30. Jan 2011, 19:51

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon emmi » Mi 28. Okt 2015, 18:19

Liebe Aurora,

ja du hast es auf den Punkt gebracht, das ist spannend.

Wir waren wegen Stuhl im Labor Endler, bei Frau Dr. Fink. Eine Überweisung war nicht notwendig, sie als Ärztin hat nach meinem Gespräch die Verordnung gleich selbst ausgestellt. Die Stuhlprobe ist selbst zu zahlen, ca. 45-50 EUR. Blutabnahme wegen Lebensmittelallergienachweis IgE haben wir versucht, ging aber nicht, er hat nicht still gehalten und sie konnte ihn alleine mit mir nicht fixieren. :-(
Fr. Dr. Fink war auch sehr an den Laborwerten von Amerika interessiert. Durch sie habe ich eben erfahren, dass man die Arabinose (Pilz-Marker im Urin) auch bei ihnen in Wien (über Biovis) testen lassen kann, dieser Wert wurde ja auch in Amerika getestet. Was ich kommenden Jänner/Februar sicher in Wien tun werde. Zwecks Kontrolle.
Das Labor Endler macht auch beim Stuhl eine Autismus/Clostridiendiagnostik. Bei uns war interessant, dass mein großer, der keine Autismus-Spektrumsstörung hat, aber auch auf Milcheiweiß, Soja und Gluten reagiert, einen positiven Clostridienbefund hatte, mein jüngerer Autismus-Betroffener jedoch nicht.

Allein die Stuhluntersuchung ist wenig aussagekräftig, bei unserem Jüngeren war die Stuhlprobe z.B. nicht extrem auffällig.

Ich kann mir gut vorstellen, dass bei euch im Krankenhaus kein Ergebnis rauskam. Laborwerte können auch nicht über alles Bescheid geben. Was aber nach meinen Erfahrungen nicht bedeutet, dass er sicher Milcheiweiß verträgt. In Österreich wird in Labors meist nur Lactose (Milchzucker) untersucht, unsere Kinder haben aber meist Probleme mit Milcheiweis! Unserer Erfahrung nach ist es mit der Spezialuntersuchung in Amerika (Peptidtest) und mit einer Bioresonanztestung stimmiger. Du kannst aber auch einfach Milch und Milchbestandteile (die können in SEHR vielen Sachen drinnen sein) weglassen, dann wirst du sehr schnell merken ob sich was ändert. Bei uns haben sich bereits nach 14 Tagen Besserungen in der Kommunikation gezeigt.

Kannst auch gerne über PN Kontakt aufnehmen dann können wir über Details schreiben oder auch telefonieren.

lg und alles Gute
Emmi
Emmi (T. 2009)
emmi
 
Beiträge: 135
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 10:54
Wohnort:

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon Nora » Do 29. Okt 2015, 10:40

Unser Sohn nimmt das Equazen Pro, das als Nebenwirkung Stuhlprobleme machen kann. Er nimmt es jetzt schon seit über einem Jahr, ich kann mich ehrlich gesagt an seinen Stuhl davor nicht mehr erinnern.

Wir waren vor längerer Zeit bei einem Auriculomediziner (Diagnostik über die Ohren). Ich war eigentlich mit beiden Kindern dort, weil sie dauernd krank waren. Er hat beiden Kindern (verschiedene) Sachen für den Darm verschrieben, die Infektanfälligkeit hat sich sehr verbessert. Das weiß man ja inzwischen, dass das Immunsystem im Darm sitzt. Mir hat er dann was erzählt (weil wir über die Psychiatrie geredet haben - weil ich dort früher gearbeitet habe), was ich für sehr schräg hielt, aber wer weiß: er meinte, es gäbe da einen Keim, der sehr häufig im Darm sitzt, der Depressionen verursachen könne. Er meinte so ungefähr, wenn man den Darm sanieren würde, wären viele Leute mit Depressionen geheilt.
Heuer waren wir wieder bei ihm, weil wir die sehr lästige Allergie unseres Sohnes anschauen lassen wollten, da hat er ihm wieder etwas anderes für den Darm gegeben (hat auf die Allergie leider nicht gewirkt).

Ich wäre auch sehr interessiert an den Vorträgen, Emmi! Gibt es da schon Termine?
Nora mit Ben (2007) und Cat (2010)
Nora
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 22:42

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon emmi » Fr 30. Okt 2015, 14:53

Hallo,

die deutsche Ärztin macht leider keine Vorträge.
Sie hat nur voriges Jahr im Rahmen des Autismuskongresses einen Vortrag gehalten, daraus ist der Kontakt und das Interesse an Terminen entstanden. Seitdem fliegt sie 2-4 x/Jahr nach Wien.

lg
emmi
Emmi (T. 2009)
emmi
 
Beiträge: 135
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 10:54
Wohnort:

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon Bippos Papi » Fr 4. Mär 2016, 19:43

Ich habe einen ganz interessanten Artikel im aktuellen "Spektrum der Wissenschaft" gelesen: http://www.spektrum.de/magazin/darmflor ... it/1396790

Quintessenz ist, es gibt einen Zusammenhang, leider ist er für therapeutische Zwecke noch viel zu wenig erforscht.
Benutzeravatar
Bippos Papi
 
Beiträge: 1235
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:12
Wohnort: Wien

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon Noel » Di 8. Mär 2016, 16:16

interessant. hätte den Zusammenhang nie vermutet
Noel
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 23:46

Re: Hilfe bei Autismus: Die Rolle der Bakterien

Beitragvon Wari » Mi 9. Mär 2016, 14:55

Es wäre toll, falls der Zusammenhang mehr erforscht würde, dann könnte man ihn für die therapeutischen Zwecke benutzen.
Viele Grüsse,
Wari
Benutzeravatar
Wari
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 3. Mär 2016, 09:21
Wohnort: Dresden

VorherigeNächste

Zurück zu Ernährung und Diäten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast