Hallo ich heiße Jonas.

Für alle, die etwas über sich im öffentlichen Bereich erzählen wollen. Es gibt auch ein Vorstellungs-Forum im Clubbereich!

Hallo ich heiße Jonas.

Beitragvon Jonas12345 » Mo 25. Sep 2017, 17:41

Hi ich bin Jonas, 22 Jahre alt und ich würde euch gerne etwas über mich erzählen. In meiner Pupertät bin ich wie jeder auf probleme gestoßen. Um mit diesen Problemen fertig zu werde oder diese eben lösen zu können habe ich folgendes gemacht. Ich habe nämlich nach und nach meine wahrnehmung vermindert. Das war notwendig. Leider ist diese beweltigungsform dysfunktional, das heißt ich habe diese strategie so lange angewandt bis ich einem geringen selbstwert und sogar eine kleine depression bekommen habe. Jetzt ist es zeit für mich wieder umzu denken bzw. mein denken wieder zum alten zu verändern. (Wenn ihr irgendetwas nicht versteht so antworte ich auf jede frage die ihr mir stellt). Ich habe einen Therapeuten und mit ihm habe ich diese oben genannte theorie erarbeitet. Diese Theorie soll der grund sein weshalb ich mich innerlich nicht wohl fühle. Der Lösungsansatz ist geziehltes wahrnehmungstraining meiner art. Vor zwei wochen habe ich noch 3 stunden am tag (morgens,mittags,abends jeweils 1std) lang aufgeschrieben was ich in diesem moment wahrnehme (sehen,höhren,fühlen,schmecken,riechen). Momentan habe ich mein trainig etwas geändert. Ich versuche mich jetzt geziehlt ohne zu schreiben auf dinge zu konzentrieren. Bsp: ich fühle die warme heizung mit meiner hand und konzentriere mich auch auf das blubbern das sie von sich gibt, 1 std jeweils morgens mittags und abends. Ich gebe mir noch bis zum winter zeit. Und wenn ich mich bisdahin immer noch genauso unwohl fühle werde ich mich freiwillig einweisen lassenn in eine schöne klinik für psychologie, also eine psychatrie um noch gezielter meinen problem lösen zu können. Der grund dafür ist auch das das leben echt zu schön ist um es wahrnehmungslos zu leben. Ich bin nicht körperlich behindert. Ich habe mir diese wahrnehmung nur abtrainiert in meiner pupertät. Wenn jemand schon mal davon gehört hat würde ich mich sehr über tipps freuen. Danke dir dafür dass du meinen text gelesen hast. Gruss Jonas
Jonas12345
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 17:25

Re: Hallo ich heiße Jonas.

Beitragvon Bippos Papi » So 1. Okt 2017, 15:42

Hallo Jonas,

ein ganz herzliches Willkommen in unserem Forum! Ich freue mich sehr über deinen Beitrag, und dass du zu uns gefunden hast. Besonders gut hat mir der Satz gefallen, dass das Leben zu schön ist, um wahrnehmungslos zu bleiben. Wir alle wissen oft gar nicht zu schätzen, was wir alles Schöne um uns Tag für Tag wahrnehmen dürfen.

Ehrlich gesagt habe ich noch nicht davon gehört, dass man selbst seine Wahrnehmung abtrainieren kann und das bleibend ist. Aber das Gehirn ist ja so sehr formbar, gerade in der Pubertät, sodass man nichts ausschließen sollte. Manche Fähigkeiten muss man ständig trainieren, um sie nicht zu verlieren. Das Aufschreiben deiner Wahrnehmungen ist ganz sicher ein gutes Training, das dir helfen wird.

Ich hoffe, dass du jetzt eine gute Therapie hast und wünsche dir das Allerbeste dafür.

Lg Peter
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Bippo (2005)
Benutzeravatar
Bippos Papi
 
Beiträge: 1225
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 20:12
Wohnort: Wien


Zurück zu Vorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast